Camping-Mobil On Tour Übung „Beckenkippen“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Beckenkippen“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen entstehen Verspannungen und Probleme im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen entstehen meist durch die einseitige Belastung die wir durch das ständige Sitzen in der gleichen Position auf den unteren Rücken auswirken. Die Muskulatur verkrampft und verspannt sich, die Bandscheiben werden einseitig zusammengedrückt und reizen umliegende Nerven. Der Schmerz ist programmiert. Durch das Sitzen auf meistens weichen Polstern (Auto, Sofa) wird das Becken zusätzlich nach hinten gekippt: das erhöht den Druck auf die Wirbelsäule und deren Bandscheiben.

Die Übung wird euch helfen, eure Verspannungen im unteren Rücken zu lösen und die umliegende Muskulatur zu aktivieren und zu durchbluten.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Ihr kippt das Becken einfach vor und zurück oder verschiebt es seitlich links und rechts.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camping-Mobil On Tour Übung „Handstütz“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Handstütz“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Was viele außer Acht lassen ist, dass das viele Sitzen sich nicht nur auf unsere Wirbelsäule auswirkt, sondern auch auf unsere Muskulatur. Es entstehen Schmerzen, meist durch die einseitige Belastung, die wir durch das ständige Sitzen in der gleichen Position auf unsere Muskultatur auswirken. Folge: Die Muskulatur verkrampft und verspannt sich oder wie man im Fußball so schön sagt, der Muskel verhärtet.

Allerdings werden im Sitzen die Muskeln nicht nur dauerhaftet belastet sondern einige auch völlig entlastet. So sind z.B. die querverlaufende Bauchmuskulatur oder die Gesäßmuskulatur ausgeschaltet und verkümmern sozusagen. Ebenso die Hüftlendenmuskulatur, die für Aufrichtung und Streckung unseres Körpers zuständig ist, verkürzt sich immer mehr durch das ständige Sitzen, da dabei unsere Hüfte immer im 90 Grad Winkel gebeugt ist. Das Ergebnis: Rückenschmerzen.

Die Übung „Handstütz“ aktiviert eure „eingeschlafene“ Muskulatur und regt die Durchblutung an. Dabei kräftigt ihr eure Arm-, Bauch-, Rücken- und Hüftlendenmuskulatur.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Diese Übung dürft Ihr wirklich nur an einer Ampel durchführen. Ihr stützt Euch mit den Händen seitlich neben Euren Beinen auf dem Sitz ab, drückt Euch nach oben und zieht dazu noch die Knie Richtung Brust. Haltet diese Position einen Moment, bevor Ihr wieder entspannt und sie wiederholt. Die Übung ist schwierig und anstrengend aber auch sehr effektiv.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Auf das Lenkrad legen“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Auf das Lenkrad legen“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen entstehen Verspannungen und Probleme im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen entstehen meist durch die einseitige Belastung die wir durch das ständige Sitzen in der gleichen Position auf den unteren Rücken auswirken. Die Muskulatur verkrampft und verspannt sich, die Bandscheiben werden einseitig zusammengedrückt und reizen umliegende Nerven. Der Schmerz ist programmiert. Durch das Sitzen auf meistens weichen Polstern (Auto, Sofa) wird das Becken zusätzlich nach hinten gekippt: das erhöht den Druck auf die Wirbelsäule und deren Bandscheiben.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Diese Übung soll euren unteren Rücken entspannen. Dazu rückt ihr mit Eurem Gesäß ganz nach hinten und neigt den Oberkörper so weit es geht nach vorne über das Lenkrad und haltet diese Position. Ihr werdet spüren, wie sich euer Rücken dabei entspannt.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Oberkörperdrehung“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Oberkörperdrehung“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen entstehen Verspannungen und Probleme im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen entstehen meist durch die einseitige Belastung die wir durch das ständige Sitzen in der gleichen Position auf den unteren Rücken auswirken. Die Muskulatur verkrampft und verspannt sich, die Bandscheiben werden einseitig zusammengedrückt und reizen umliegende Nerven. Der Schmerz ist programmiert. Durch das Sitzen auf meistens weichen Polstern (Auto, Sofa) wird das Becken zusätzlich nach hinten gekippt: das erhöht den Druck auf die Wirbelsäule und deren Bandscheiben.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Führt die Oberkörperdrehung zu beiden Seiten langsam aus und lasst den Kopf bitte immer in Fahrtrichtung. Dabei fasst die linke Hand an die Aussenseite des rechten Knies und zieht es nach innen, während ihr euch nach rechts dreht. Die rechte Hand bleibt am Lenkrad. Haltet die Position einen Moment und kehrt dann in die Mitte zurück. Für die linke Seite fasst ihr mit der rechten Hand die Aussenseite des linken Knies, zieht es nach innen und dreht euch nach links.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Movovan

Movovan – flexible Campinglösungen

 Movovan

Hallo Camporios.

Heute möchten wir Euch an dieser Stelle die Firma MOVOVAN vorstellen.

Ursprünglich für FORD Transit Custom entwickelt, passen die individuellen Einbauten für flexible Camper auch in andere Fahrzeuge, z.B. VW T5 / T6 oder Renault Traffic. Mit MOVOVAN baut man sein Arbeitsfahrzeug zum Wochenende oder für den Urlaub ganz einfach in einen vollwertigen Campingbus um.

Das Team um Andreas „Andi“ Büchner aus Schöneiche bei Berlin hat seine Werkstatt so eingerichtet, dass die Ausbauten vor Ort besprochen und angepasst werden. Am besten einfach mal vorbeischauen, direkt dort oder auf der Webseite www.movovan.de Der Clou – auf der Webseite gibt es auch einen Onlineshop für Selbstausbauer – Profimaterial einfach direkt dort bestellen und loslegen.

Zum Start in die Campersaison 2018 gibt es ausserdem am 01. Mai einen Tag der offenen Werkstatt – bei Bier und Bratwurst einfach unverbindlich informieren und Kontakte knüpfen.

Andi Büchner empfiehlt den Campingplatz Flakensee, nur 12 km von seiner Werkstatt entfernt.Der Platz incl. Kontaktdaten und Anfahrtsweg ist in der Camporio-App zu finden. Schon gewusst? Jeder Camporio kann direkt über die App seinen eigenen Lieblingsplatz hochladen und so den anderen Camporios helfen die schönsten Plätze zu finden. Wie das funktioniert ist direkt in der App in den FAQ beschrieben. Soweit vom „Entdecker“ angegeben ist direkt ein Routenplaner und die Telefonnummer verfügbar, dazu auch die Webseite oder Email-Adresse.

Wir freuen uns über jeden gemeldeten Platz, den wir unmittelbar veröffentlichen- egal wo er sich befindet. Probier es doch mal aus!

Wir wünschen viel Spaß in und um Berlin drumrum.

Euer Camporio-Team.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Seitneigung“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Seitneigung“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen entstehen Verspannungen und Probleme im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen entstehen meist durch die einseitige Belastung die wir durch das ständige Sitzen in der gleichen Position auf den unteren Rücken auswirken. Die Muskulatur verkrampft und verspannt sich, die Bandscheiben werden einseitig zusammengedrückt und reizen umliegende Nerven. Der Schmerz ist programmiert. Durch das Sitzen auf meistens weichen Polstern (Auto, Sofa) wird das Becken zusätzlich nach hinten gekippt: das erhöht den Druck auf die Wirbelsäule und deren Bandscheiben.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Ihr haltet euch am Lenkrad fest und neigt den Oberkörper erst zur einen und dann zur anderen Seiten. Bitte passt auf, dass ihr das Lenkrad dabei weiterhin gerade haltet.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camper-Coach und Armin Gantner

Frühlingsfest bei 3°C plus

Hallo liebe Camporios.

Das Wochenende war kalt – aber was ein echter Camper ist, der lässt sich davon nicht abbringen den Tag zu genießen. So war es auch am letzten Wochenende bei Gast-Caravaning in Malsch bei Karlsruhe, die das schon traditionelle Frühlingsfest den eisigen Temperaturen zum Trotz für ihre Gäste organisiert hatten.

Wie immer gab es viele Neuheiten auf dem Frühlingsfest zu bestaunen.

Neben diversen Vorführungen von Reisemobilen, Wohnwagen und Zubehör gab es viele Insider-Hinweise zu den Fahrzeugen, die nicht im Prospekt stehen. Dazu Food-Trucks, leckeren Kaffee und Kuchen in der beheizten Werkstatt und natürlich Getränke aller Art – Gott sei Dank auch Glühwein. 🙂

Bei „Gast zu Gast“ – das ist jedesmal ein gelungener Tag bei dem von Enkel über Oma bis zum Hund alle gemeinsam dem schönsten Hobby der Welt frönen können.

Unser Highlight war die Gelegenheit, ein kurzes Interview mit Geschäftsführer Armin Gantner zu führen, dem unser Camper-Coach einige interessante Informationen entlocken konnte.
Viel Spaß beim ansehen wünscht euer Team von Camporio.

Alle weiteren Videos findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Besuchen Sie auch unsere Partner – wenn Sie selber Interesse haben, mit uns zusammenzuarbeiten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Lenkrad ranziehen“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Lenkrad ranziehen“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen verspannen sich unsere Schultern und der gesamte Schulter-Nackenbereich. Die Schultern neigen dazu, nach vorne zu fallen und wir bilden einen Rundrücken. Dadurch erhöht sich der Druck auf unsere Brustwirbelsäule und deren Bandscheiben. Gerade bei dieser Übung wirkt ihr genau dem entgegen, da durch das Ranziehen ans Lenkrad eure Schulterblätter zusammenkommen und sich eure „Brust öffnet“. Gleichzeitig kräftigt ihr dabei eure Rückenmuskulatur.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Ihr zieht euch mit beiden Armen ans Lenkrad heran, bis euer Rücken die Rückenlehne verlässt und die Schulterblätter hinten zusammenkommen. Dabei achtet ihr darauf, dass Brustbein vorzuschieben. Haltet für einen Moment und entspannt dann wieder.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen: 

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Brustdehnung Beifahrersitz“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Brustdehnung Beifahrersitz“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Gerade auf langen Fahrten oder durch langes Sitzen neigen wir dazu, einen Rundrücken zu bilden. Dadurch erhöht sich der Druck auf unsere Brustwirbelsäule und deren Bandscheiben. Unsere Brustmuskulatur verkürzt sich dabei immer mehr und fördert so den Rundrücken, da sie uns quasi in diese Position zieht. Um so wichtiger ist es, die Brustmuskulatur so oft wie möglich zu dehnen.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Für diese Übung braucht ihr die Kopfstütze Eures Beifahrersitzes. Haltet euch mit ausgestrecktem Arm hinter der Kopfstütze fest und schiebt dann langsam den Oberkörper nach vorn bis ihr die Dehnung in der Brustmuskulatur merkt. Der Arm bleibt dabei gestreckt.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.

Camping-Mobil On Tour Übung – „Finger spreizen“

Liebe Camporios,

kommen wir zu meiner Camping-Mobil On Tour Übung „Finger spreizen“. Bevor ich euch die Übung genau erkläre, habe ich noch eine Bitte: Behaltet bei allen Übungen trotzdem immer den Verkehr im Auge, denn eure Sicherheit geht vor!

Warum diese Übung:

Auch die Muskulatur, Bänder und Gelenke unserer Hände sind einer ständigen Belastung ausgesetzt durch das Festhalten des Lenkrades in der gleichen Position (Faustschluss) oder durch das Arbeiten mit Maus und Tastatur am Arbeitsplatz.

Möchtet ihr darüber mehr erfahren, dann könnt ihr das hier.

Übungsdurchführung:

Ihr lasst beide Hände am Lenkrad, streckt aber eure Finger nach außen und spreizt sie dabei. Haltet diese Position einen Moment, bevor ihr wieder entspannt und die Übung wiederholt.

Hier könnt ihr euch die Übung im Video anschauen:

 

Alle weiteren Übungen zu den Programmen Camping-Mobil On Tour und Off Tour findet ihr in unserem Youtube-Channel „Camporio“.