Camping und Wandern

Wandern ist wohl die einfachste Form sich während dem Campen fit zu halten, denn Wandern kann jeder.

Es ist nicht nur gut für Geist und Seele, für Geselligkeit oder die Natur und seine Umgebung zu erleben, sondern ist gleichzeitig auch ein Plus für Körper und Gesundheit.

Beim Gehen oder Wandern wird das Herz-Kreislauf-System und unsere Muskulatur sowie Bänder trainiert. Entscheidender Vorteil gegenüber anderen Sportarten ist, dass unsere Gelenke, wie Hüft-, Sprung oder Kniegelenke geschont werden. Durch das eher sanfte Stoß- und Abrollverhalten unserer Füße ist die Belastung auf unsere Gelenke sehr gering.

Doch Wandern kann noch mehr. Es hat positive Auswirkungen auf unsere gesamte Gesundheit. Durch die moderate Belastung stärken wir gleichzeitig unser Immunsystem, verzögern den Alterungsprozess unserer Knochen, Sehnen, Gelenken und Bändern, senken den Blutdruck und Cholesterinwerte, steigern die Hirndurchblutung, sowie hilft das Wandern uns beim Abnehmen (ca. 400 kcal/Stunde, beim Bergwandern bis ca. 700 kcal/Stunde) und verbessert schließlich unser allgemeines Wohlbefinden.

Zum allgemeinen Wandern in flachem Gelände, Wald und Wiesen unterscheiden wir noch das Bergwandern.

Beim Bergwandern ist die Belastung höher, demnach aber auch der Trainingseffekt größer. Während ihr beim Wandern im flachen Gelände es ruhig auch mal etwas schneller angehen könnt, solltet ihr beim Bergwandern mehr die Ruhe bewahren. Durch die zusätzliche Höhenbelastung verbraucht der Körper mehr Sauerstoff. Wenn man es zu schnell angeht ist man auch relativ schnell außer Atem. Ein guter Tipp: Wenn ihr euch noch normal mit eurem Wanderpartner unterhalten könnt, ist das Tempo richtig. Sollte dies nicht der Fall sein und ihr zu sehr ausser Puste seid, nehmt lieber das Tempo ein wenig heraus.

Der wichtigste Tipp, den ich für euch aber auf alle Sportarten bezogen geben möchte ist:

Fangt immer langsam an und überfordert euch nicht!

Wenn ihr von einer Tour zurückkommt und sagt, „Mensch, da hätte ich jetzt aber auch noch weitergehen können“, dann habt ihr alles richtig gemacht. Denn bei allen Sportarten gilt, wenn ich mich am Anfang überlaste und zu sehr fordere, verliere ich schnell die Lust oder schlimmer noch, ich verletze mich.

Wandern Wanderweg

Darüber hinaus kann man beim Wandern eigentlich nicht viele Fehler machen. Man sollte natürlich auf ein gutes Schuhwerk achten und sich im Fachhandel beraten lassen. Zu diesem Thema werde ich bald einen extra Blog veröffentlichen, also bleibt wachsam!

Zum Schluß möchte ich euch noch zwei traumhafte Wanderwege ans Herz legen. Falls euch eure Reise mal in den schönen Schwarzwald führen sollte, dürft ihr die Qualitätswanderwege Seen-(Nordschwarzwald) und Schluchtensteig (Südschwarzwald) nicht verpassen. Es erwarten euch Wasserfälle, Karseen, Grinden, Hochmoore und schmale Steige durch urwaldähnliche Schluchtenwälder.

Weitere Infos findet ihr hier:

Seensteig: http://www.baiersbronn.de/text/96/de/seensteig.html

Schluchtensteig: https://www.schluchtensteig.de/

weitere Touren unter: http://www.schwarzwald-tourismus.info/

 

Euer
Camper-Coach

 

Posted in Camporio-Blog and tagged .